Gruppendenken und Wir-Denken

Der Begriff der Gruppendenke (-Groupthink) wurde von Irving Janis geprägt. Er beschreibt einen Zustand, in dem alle Mitglieder einer Gruppe das Gleiche denken.Niemand vertritt eine abweichende Meinung, niemand äußert Kritik. Das Ergebnis ist häufig ein statisches Weltbild.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert